Oberliga Frauen: Aufbäumen gegen den Abstieg

Am vergangenen Sonntag  hatten die Damen des TSV Malmsheim ihr wohl wichtigstes Spiel im Kampf um den Klassenerhalt.  Zu Gast war der direkte Tabellennachbar  aus Ulm. Wollte man sich die Chance auf den Klassenerhalt bewahren und ihn in eigener Hand haben, musste dieses Spiel nicht nur gewonnen, sondern unbedingt auch der direkte Vergleich geholt werden.

Mit diesem Wissen im Hinterkopf starteten die Malmsheimerinnen zwar energiegeladen, aber auch nervös in das Spiel. Gleich zu Beginn konnte man zwei schnelle Fouls ziehen, sich an der Freiwurflinie aber wieder einmal nicht dafür belohnen (1/4). Schnell zeichnete sich ab, dass dies ein sehr körperliches und auch nicht immer ganz faires Spiel werden würde. Das Team um Trainerin Annett Herrmann hatte in dieser Saison schon öfter Probleme mit dem Umgang dieser Spielart und so sah es auch an diesem Sonntag aus.  Das erste Viertel endete nach viel Kampf mit einem knappen Rückstand von 9:11. Im zweiten Viertel begann die Mannschaft beherzt und konnte sich durch eine gut stehende Defense und vielen Ballgewinnen zwischenzeitlich sogar mit 8 Punkten absetzen. Doch auch die Ulmerinnnen, die größtenteils mit ihrer Regionalligamannschaft angereist waren, wussten um die Bedeutung des Spiels und verkürzten zur Halbzeit noch einmal auf 27:24.  Gewarnt aus dem Hinspiel, bei dem Malmsheim auch über weite Strecken führte, den Sieg aber noch hergab, stellte sich das Team für die zweite Halbzeit auf noch aggressivere Ulmerinnen ein. Zur Überraschung aller Anwesenden stellte Ulm nicht auf eine Ganzfeldpresse um, sondern ließ Malmsheim viele Freiräume, die sie durch schönen Mannschaftsbasketball ausnutzen konnten.  Mit einer gut stehenden Teamdefense und dem schnellen Spiel nach vorne gelang es sich im dritten Viertel dann doch entscheidend abzusetzen. Zu Beginn des Schlussabschnitts stand es 47:38 und diesen Vorsprung ließ sich das Team von Annett Hermann nicht mehr nehmen. Das Spiel endete 61:52 mit einem sehr verdienten Sieg des TSV Malmsheim, der  gleichzeitig auch den direkten Vergleich mit +4 für sich entscheiden konnte. Trotz Punktgleichheit steht man jetzt drei Spiele vor Saisonende vor  Ulm  in der Tabelle und hat damit den Klassenerhalt nun in eigener Hand hat.

 

Für Malmsheim spielten:

Aickelin, N. (2), Anderson, S. (9), Dzubba, J. (11), Kaine, T. , Müller, M. (2), Rexer , J. (1),   Schmidt, F. (15), Sroka, A. (9),  Sroka, L. (12), Welting, L.

IMG_4056.JPG

U10 Turnier: Titelsieger Team Thunder (Stuttgart Eagles)

Und wieder liegt ein spannender Tag hinter uns! Der 10, März 2019 hatte es wieder in sich. 12 Teams fanden sich in der Stadionsporthalle Renningen ein um den begehrten Titel zu kämpfen. Mehrfacher Titelverteidiger Crailsheim Merlins hatte noch kurz vor dem Turnier seine beiden Teams zurückgezogen. In die Bresche sprangen dafür die Egales mit einem zweite Team (Team Thunder) sowie die TSV Malmsheim Girls.

Am Ende eines erfüllten Spieltages stand dann das Team Thunder als Meister fest. Sieg im Endspiel gegen die TSV Malmsheim Cats. Im Spiel um Platz 3 und 4 waren die Eagles der BSG Basket Ludwigsburg überlegen.

Abseits vom Spielgeschehen gab es dann wieder einmal unsere weltberühmte Kuchentheke (danke den vielen Bäckern), traditionell Maultaschen mit Kartoffelsalat (danke den vielen Kartoffelschälern der beiden Damenteams :)) sowie Forthree mit einem Verkaufsstand (vielen Dank an Max Teschemacher).

Ein Highlight bleibt sicher noch zu erwähnen: Max hatte sich dieses mal für die Kids etwas ganz besonderes ausgedacht und bedruckte Reversible Shirts mit unserem Turnierlogo. Aus diversen Kreisen wurde mir bekannt, dass die Shirts nun mit Stolz beim jeweiligen Training getragen werden.

Was wäre dieser Spieltag ohne die vielen vielen Helfer? Ein großer Dank geht an unser geniales Cateringteam um Elly Marshall, Regine Zimmermann und Christian Hermann; ihr habt euch mal wieder selber übertroffen! Danke auch an Holger, der sämtliche Einkäufe erledigte sowie die Eltern der U10 für die Bewirtung gemeinsam mit unseren Damen 1 und 2 sowie den Herren 2. Danke an die Herren 1 für Auf- und Abbau sowie Fahrdienste, Danke an U14m, U16w, U16m für die Stellung der Kampfgerichte. Danke auch an Lena Sroka, Dawina Lebsanft und Janina Dzubba für einen reibungslosen Turnierablauf. Ihr habt dafür gesorgt, dass die Spiele pünktlich begonnen haben, dass zu jedem Zeitpunkt jedes Ergebnis bekannt war und dass das anschließende Spiel der Damen 1 pünktlich starten konnte!

Am Ende bleibt nur noch eines zu sagen: wir freuen uns auf 2020, wenn es dann heißt: auf zum 10. Malmsheimer U10 Turnier 🙂

Weitere Fotos findet ihr hier: Fotos vom U10 Turnier 2019

Oberliga Frauen: erneute Niederlage gegen Nürtingen

Gastgeber Malmsheim hätte einen Sieg gegen Nürtingen holen können. Die ersten 5 Minuten hatte Malmsheim einen Lauf und holten einen Vorsprung vom 9 zu 0, doch die Gäste legten schnell nach, zum Gleichstand. Das erste Viertel verlief ziemlich ausgeglichen und Malmsheim ging in Führung. Im zweiten Viertel ließen die Gastgeberinnen nach, es kamen Fehlpässe, welche die Gäste in Punkte verwandeln konnten. Die ganzfeldpresse konnte Malmsheim souverän umspielen langte zur Halbzeit trotzdem nicht um in Führung zu gehen und die Gastgeber lagen mit 7 Punkten hinten. Im dritten Viertel gab es bei den malmsheimerinnen einen Einbruch, nur wenige Rebounds konnten geholt werden und durch die Fehlpässe konnte Nürtingen jeden Angriff in Körbe verwandeln, so dass es einen Rückstand von 16 Punkten aufzuholen galt. Das letzte Viertel konnte zwar Malmsheim wieder für sich gewinnen und hat durch gute Defense und ein paar dreier von Anna Sroka und Janina Dzubba wieder zurück ins Spiel gefunden doch es hat leider nicht mehr gereicht. Trotzdem haben die Mädels bis zum Schluss bekämpft.

IMG_4028