Damen 1 56:29 gegen Tabellenletzten verloren – Totalausfall

Woran diese katastrophale Leistung gegen den Tabellenletzten ESV RW Stuttgart lag ist schwer zu sagen. Natürlich fehlten uns zur Vollbesetzung 3 Centerspielerinnen, aber das konnte in anderen Spielen schon kompensiert werden. Auch die erwartete Agressivität der Gegner war im Rahmen. Es schien als fehle jeder Einzelnen plötzlich die Courage, den Ball Richtung Korb zu tragen. Bis zum letzten Drittel lagen wir mit „nur“ 12 Punkten hinten, das hätte durchaus noch gedreht werden können, aber zuletzt lief dann nicht mal mehr die Verteidigung.
Wenn man im ganzen Spiel nur 29 Punkte macht, kann man nicht gewinnen.
Damit haben wir uns enorm unter Zugzwang gebracht, denn um nicht Relegation spielen zu müssen müssen wir nun alle 3 verbleibenden Spiele gewinnen.
Also, los gehts am kommenden Sonntag 17 Uhr bei uns in der Stadionhalle gegen Derendingen.

U10 Turnier: Teilnehmerfeld steht

Das Teilnehmerfeld für das U10 Turnier am 18.03.2018 steht:

Eagles Stuttgart
Crailsheim Merlins
TSV Malmsheim 1
TSV Malmsheim 2
BSG Ludwigsburg
SFG Serres/Ulrich von Dürmenz Schule
BV Hellas Esslingen
TSV Steinenbronn
SV Fellbach
Sz Kornwestheim
TV Zuffenhausen
BG Tamm-Bietigheim

Es freut uns besonders, dass FOR THREE 43 Basketball wieder mit einem Verkaufsstand vor Ort sein wird.

https://www.forthree.com/

Damen 1 mit Heimsieg!

Letzten Sonntag musste unsere Mannschaft gegen den Drittplatzierten
Tg Nürtingen antreten. Von Anfang an war klar, dass es ein hartes Spiel wird. Zu Beginn war es nicht nur ein knapper, sondern auch ein emotionaler Kampf mit vielen unnötigen Kommentaren. Im zweiten Viertel wurde unsere Defense schwächer, weshalb wir drei 3er einstecken mussten und somit der Abstand mit 23:30 größer wurde. Auch nach der Halbzeit holten wir nur ein wenig auf, zwischenzeitlich mit drei Punkten Abstand, bis es schließlich 33:38 nach dem 3. Viertel stand. Grund dafür war eine konstant schlechte Freiwurfquote, insgesamt 13 Nichtgetroffene bei dem engeren Spielstand.
Im letzten Viertel haben wir uns nochmal zusammengerissen: wir spielten wieder besser zusammen und haben die wichtigen Punkte unter dem Korb getroffen. Durch eine ebenfalls bessere (umgestellte) Defense hatten die Gegnerinnen kein Mittel mehr, von außen zu treffen und auch die Freiwürfe gingen bei Nürtingen nicht mehr rein.
Schnell war unsere Aufholjagd erzielt: in den letzten drei Minuten kam es zum Gleichstand (41:41). Nach einem Dreier auf unserer Seite und dadurch nochmal eine Motivation für uns, gaben wir den Vorsprung bis zum Schluss nicht mehr her. Am Ende haben wir mit einem Spielstand von 53:49 gewonnen.

Spieler (Punkte/Dreier/Foul)

Aickelin(2/0/0); Anderson (9/0/1); Bonds (2/0/0); Holler (12/0/3); Kaine (0/0/1); Kolbe (0/0/0); Müller (2/0/0); Nack (6/0/3); Rexer(11/0/2); Sabri(0/0/5); Sroka,A. (9/1/2); Sroka, L(0/0/2)

Erneute Niederlage Damen 1

Leider müssen die Damen 1 eine erneute Niederlage gegen den VfL Waiblingen hinnehmen. Das Spiel war ein auf und ab, aber leider nicht konstant gut. Nach der ersten Halbzeit lagen die Damen bereits mit 10 Punkten und danach teilweise bis zu 16 Punkte hinten. Durch die Umstellung auf Zonenverteidigung und jede Menge Einsatz konnte der Rückstand in der 35. Minute zu einem 53:53 Gleichstand gedreht werden. Doch leider sollte keine Belohnung erfolgen. Schön rausgespielte Korbleger drehten sich zweimal auf dem Ring um dann doch nicht reinzufallen. Am Ende bliebt dann nur eine 65:55 Niederlage. Nächste Woche haben die Damen 1 spielfrei.

Damen 1 Heimspiel gegen Weinstadt am 03.12.2017

Damen 1

Chance nicht genutzt…

Im letzten Spiel der Vorrunde hieß der Gegner Weinstadt, der ungeschlagene Tabellenführer.

Krankheitsbedingt mussten wir auf Lisa Bonds, Dawina Lebsanft und Sharon Anderson verzichten.

Das erste Viertel lief soweit relativ ausgeglichen. So lag man zur Viertelpause mit nur einem Punkt (9:10) zurück. Im zweiten Viertel konnten wir noch eine Schippe drauf legen und uns einen Vorsprung von neun Punkten erarbeiten. Was dann passierte ist einfach wie in den Spielen davor nicht nachvollziehbar!!! Wir schaffen es einfach nicht, einen Vorsprung zu verwalten bzw. im besten Falle noch auszubauen. So kam es wie es kommen musste, wir leisteten uns einen Fehlpass nach dem Anderen, vertändelten unnötig unsere Bälle und ließen mehrere Fastbreaks hintereinander zu. Vier Minuten keine Punkte von uns, dafür zehn von den Weinstädtern. Somit stand es zur Halbzeit 23:24 für den Tabellenführer.

Nun hieß es von Vorn anfangen, Halbzeit 2, alles auf null. Wir konnten gut mithalten und es ging hin und her. Ein, zwei Punkte Führung für uns, genauso aber auch Führungen für die Gäste, die es immer wieder schafften im entscheidenden Moment Drei-Punkt-Würfe einzustreuen. Leider schafften wir es nicht, einen Vorsprung rauszuholen. Endstand drittes Viertel 37:36.

Die Gäste waren natürlich gut auf uns eingestellt, konnten immer wieder unsere Top-Scorerin  Chrisi Holler aus dem Spiel nehmen, so dass es schwierig wurde überhaupt Bälle in die Zone zu bekommen. Nicht immer fair und leider blieb der ein oder andere Pfiff zum Foul aus. Drei Minuten vor Ende lagen wir mit nur einem Punkt zurück, konnten aber nicht mehr dagegen halten. Endstand 48:57.

Für die Zuschauer sicher ein spannendes Spiel, für uns wieder eine knappe Niederlage. Es hat uns aber wieder mal gezeigt, dass wir auch gegen einen ungeschlagenen Tabellenführer mithalten können und ein Sieg mehr als machbar gewesen wäre.

Für den TSV spielten: Nadine Aickelin, Christina Holler(9), Franziska Kolbe(2), Maren Müller(5), Sharon Nack(9), Jessica Rexer(14), Elena Sabri(2), Anna Sroka(7)

Unser erstes Rückrundenspiel findet bereits am 17.12.2017 (17.30 Uhr) in der Stadionsporthalle in Renningen gegen Heidenheim statt.